Guerlain – La petite Robe noire

Heute ist mein neuer Duft Guerlain – La petite Robe noire den ich bei Parfuemdreams gekauft habe, bei mir eingetroffen. Den musste ich natürlich sofort testen.

La petite Robe noire – Das kleine Schwarze – so wird dieser Duft gerne betitelt.

Die Verpackung:
Die Verpackun ist wirklich total zauberhaft gestaltet. Der Flakon befindet sich in einem hübschen Umkarton wlecher weiß mit geprägten glitzernden Rändern ist welche wie Satinbändern aussehen. Im inneren der Umrandung befindet sich das kleine Schwarze in Stoffoptik mit schwarzem und silbernem Aufdruck. Für mich sieht die Verpackung sehr edel aus.

Der Flakon:
Der Flakon ist ein richtiger Hingucker. Geschnörkelt, mit Farbverlauf unten schwarz das sich nach oben hin ins lilane bis durchsichtige entwickelt. Am Deckelhals befindet sich ein Satinband mit Guerlain Aufdruck. Das Kleid, welches auf der Rückseite vom Flakon aufgedruckt wurde und durch die Flüssigkeit scheint, sieht einfach toll aus. Der Deckel selber sieht für mich aus wie aus 1000 und einer Nacht. Ich bin begeistert vom Flakon und finde er passt perfekt zum Parfum.

Der Duft:
Wenn man am Flakon schnuppert riecht man bereits die Duftrichtungen gut heraus: fruchtig, pudrig, leicht blumig und dennoch auch leicht herb. Die einzelnen Duftnoten ergeben zusammen einen wunderschönen Duft, der sich aus folgenden Noten zusammensetzt:

Kopfnote: Früchte, Süßholz, Zitrone
Herznote: Kirsche, Mandel, Rose, Veilchen
Basisnote: Moschus, Patchouli, rauchiger Tee, Vanille

So empfinde ich den Duft:
Direkt nach dem Aufsprühen dachte ich: nein, der geht gar nicht. Die Mandel roch für mich zu sehr nach Marzipan ( ich mag kein Marzipan ) Die Krische, das Zitrus und die Früchte sind bei mir kurz danach in Erscheinung getreten, das hat mich allerdings immer noch nicht vom Duft überzeugen können. Zitrus ist allerding schnell wieder verschwunden, was dann gekommen ist war eine herbe Note die mir zu sehr in die Nase stieg. Oh weh, wie soll ich mich mit diesem Duft nur anfreunden. Leider ist auch das Pachouli am Anfang stark druchdrungen was für mich das schlimmste an diesem Duft war. Ich mag normalerweise kein Pachouli.
Eigentlich hatte ich den Duft schon abgeschrieben, doch nun, ca. eine halbe Stunde später, hat er sich so toll entwickelt. Zum Glück ist das Patchouli mit der Zeit verschwunden, auch Moschus kommt bei mir nicht so stark hervor. Am intensivsten empfinde ich die die schwarze Kirsche. Die anderen Noten unterstützen diese einzelne Nuance. Nach einige Zeit entwickelt er sich leicht cremig-purdig und nicht zu aufdringlich. Bei aller Raffinesse ist dieser Duft eigentlich unkompliziert. Er ist ruhig und elegant wie ebenso subtil verführerisch. Eben schlicht und dennoch etwas besonders. Wie das kleine Schwarze eben.

Eines ist sicher: entweder man liebt diesen Duft oder man haßt ihn. Ein dazwischen wird es nicht geben. Aber ich kann nur sagen, gebt dem Duft Zeit sich zu entwickeln. Die ersten paar Minuten dachte ich dass es zwischen mir und dem La petite Robe noire keine Liebe geben wird. Inzwischen finde ich ihn echt genial. Vielleicht muss man ihn auch an ein paar Tagen hintereinader oder zu verschiedene Tageseiten testen. Am besten erst nach einen Pröbchen umsehen damit Ihr ausgiebig testen könnt. Ich habe mir den Duft Blind gekauft und bin froh dass er mir so gut gefällt.

Hier gebe ich 5 Sterne

Advertisements
von Miss Bine

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s